Spotlight: BNE-Wettbewerb "BNE trotz(t) Corona": Gewinner*innen stehen fest

Von Ende November 2020 - Ende Februar 2021 lief der erste BNE-Wettbewerb der Servicestelle BNE. Als der Wettbewerb im November ausgerufen wurde, war noch nicht klar, dass uns die Herausforderungen der Corona-Pandemie auch in diesem Frühjahr noch in diesem Ausmaß beschäftigen würden und weiter beschäftigen werden. Umso beeindruckter waren wir von der Vielfalt, mit der außerschulische Bildungsanbieter*innen diesen Herausforderungen begegnet sind und ihre Arbeit und ihre Angebote an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst haben. 23 Einsendungen haben uns bis zum Einsendeschluss erreicht.

Kind mit bunt angemalter Hand

Ob veränderte oder ganz neu entwickelte digitale Formate, hybride Veranstaltungsformen oder eine "coronakonforme" Umwandlung von Präsenzangeboten - es wurden viele Wege gefunden, um neue und alte Zielgruppen zu erreichen, in Kontakt zu kommen und zu bleiben, Gemeinschaft zu erhalten und zu stärken, Nachhaltigkeitsthemen und -handeln zu vermitteln und das Naturerleben aufrechtzuerhalten oder die Zeit genutzt, um die eigenen Angebote vor Ort zu erweitern oder für eine eigenständige Nutzung durch die Zielgruppen aufzubereiten. Die eingegangenen Einsendungen zeigen, dass außerschulische Bildung für nachhaltige Entwicklung in Brandenburg trotz veränderter Rahmenbedingungen qualitativ hochwertig und unter Einsatz unterschiedlichster Methoden umgesetzt werden kann: BNE trotz(t) Corona.

Die Servicestelle BNE hat gemeinsam mit ihrer Jury bestehend aus Vertreter*innen der Organisationen VENROB, HNEE und ANU über die eingereichten Formate entschieden und die drei Gewinner*innen ermittelt. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 1.800 Euro gehen an folgende Akteur*innen:


1. Platz: Wildnisschule Weg der Wildnis mit dem Format "Der Waldtag lebet, es lebe der Waldtag"
2. Platz: Villa Fohrde e.V. mit dem digitalen Vorbeischauformat "Impulse und Inspirationen für Wandel
3. Platz: NAJU Brandenburg e.V. mit dem Format „Mit dem Forscherrucksack die Freundschaftsinsel entdecken!“

Aufgrund der Vielfalt der eingereichten Beiträge wurden zudem zwei Zusatzpreise an die Initiative "Barnim denkt weiter“ und an Restlos Glücklich e.V. mit Ihrem School Lunch Webinar vergeben.

Die Gewinner*innen und alle weiteren eingesendeten Beiträge sind hier abrufbar