Internationales Training zu Klimagerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung

In der Villa Fohrde und in Moldau finden es zwei Multiplikator*innentrainings zu Klimagerechtigkeit und nachhaltiger Entwicklung statt.

Die Trainings finden zu zwei Terminen statt und bieten fundierte Einblicke in die Klimakrise, Klimagerechtigkeit und die sinnvolle Bearbeitung dieser Themen als Trainer*innen mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sttattfinden lkann. Die Trainings bieten darüberhinaus Einblicke in den Whole Institution Approach in 2 nachhaltigen Bildungshäusern in Riscova (Moldau) und Brandenburg und internationale Kontakte zu Initiativen, die zu sozialem Unternehmertum, der Zukunft von Dörfern und solidarischer Landwirtschaft arbeiten. im Rahmen der Trainings werden innovative Lern-Methoden wie Casual Learning, Simulationen und Bar Camps vorgestellt.

Termine:
Training zur Klimakrise, -gerechtigkeit und BNE: 15.-22.5.22, Villa Fohrde (D)
Training zu nachhaltigem Wirtschaften & Zukunft von Dörfern: 5.-11.9.22, Riscova (MD)

DerTeilnahmebeitrag beträgt 280 € für Trainer:innen aus Deutschland für 2 Seminare inkl. nachhaltiger Reise, Unterkunft und Verpflegung. Mittlere Englischkenntnisse sind für eine Teilnahme ausreichend. Beide Seminare können als Bildungsfreistellung/Bildungsurlaub anerkannt werden.

Mehr Information und Anmeldung gibt es hier oder bei Sebastian Wehrsig unter info@villa-fohrde.de