Online: BNE-Stammtisch der UNESCO-Kommission zum Thema ""Die Wirtschaft tut sich schwer: Nachhaltigkeit & BNE in der Beruflichen Bildung"

Im Mai 2022 startete der BNE-Stammtisch der UNESCO-Kommission mit seiner ersten Sitzung. Seither sind an jedem ersten Montag im Monat sowohl erfahrene BNE-Akteur*innen als auch BNE-Neulinge eingeladen, um sich online informell zu BNE-Themen und Neuheiten auszutauschen.

Ziel des Stammtisches ist es, BNE-Interessierte und BNE-Akteur*innen miteinander zu vernetzen und einen Blick über den Tellerrand hinaus zu ermöglichen.Das Thema des aktuellen Termins lautet diesmal ""Die Wirtschaft tut sich schwer: Nachhaltigkeit & BNE in der Beruflichen Bildung".

Wachstum oder Nachhaltigkeit? Dieses Dilemma scheint für viele Menschen aus Industrie und Wirtschaft unvereinbar. Wie wird in der Beruflichen Bildung eigentlich mit dem Thema Nachhaltigkeit umgegangen? Wie hoch ist die Akzeptanz bei Auszubildenden und Lehrenden? Durch kurze Inputs werden verschiedene Aspekte beleuchtet. Danach können die Teilnehmenden mitdiskutieren und eigene Gedanken einbringen. Teilnehmende sind:

- Jorrit Holst, Institut Futur – Freie Universität Berlin: "Nationales Monitoring: Nachhaltigkeit & BNE in der Beruflichen Bildung"

- Prof. Dr. Julia Kastrup, FH Münster: "Aus- und Weiterbildung des betrieblichen Bildungspersonals zur Verankerung einer Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung"

- Dr. Harald Hantke, Hochschuldozent und Studienreferendar: „Curriculare Perspektiven für eine nachhaltige Entwicklung an berufsbildenden Schulen“

Eine offizielle Anmeldung ist nicht notwendig, eine Registrierung durch Absenden einer Mail an forkel-schubert@gmx.de erwünscht. Die Teilnehmenden können selbst entscheiden, wie lange sie in der Runde anwesend sein möchten.Die Veranstaltung findet über wonder.me statt. Die Teilnahme erfordert eine Anmeldung bei wonder.me (kostenlos) oder über ein bestehendes Google- oder Microsoft-Konto.

Zum BNE-Stammtisch am 5. Dezember 2022 geht es hier.