Regionalkonferenz "KULTUR HAT ZUKUNFT - Kultur und Klima - Ökologische Nachhaltigkeit als Querschnittsaufgaben in der Kultur"

In der vierten Regionalkonferenz soll es u.a. darum gehen, wie Brandenburger Kultureinrichtungen zum gesellschaftlichen Diskurs über die Bedeutung des Klimawandels beitragen können.

Wie gelingt Klimaschutz, z.B.durch betriebsökologisches Produzieren in den Künsten? Und welche Anpassungen sind notwendig, um insbesondere das kulturelle Erbe Brandenburgs vor den spürbaren Folgen des Klimawandels zu schützen?

Mit dabei sind Beispiele aus dem Land Brandenburg und u.a. Beiträge des Präsidenten der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Prof. Dr. Matthias Barth, des Ministers für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz, Axel Vogel sowie der Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Manja Schüle.Die Konferenz findet auf dem Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde statt, eine digitale Teilnahme wird ermöglicht.

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Regionalkonferenz sowie zur Führung über den Waldcampus ist bis zum 17.08.2022 an a.birker@gesellschaft-kultur-geschichte.de möglich.

Das Programm der Konferenz und weitere Hinweise zur Anmeldung.