Seminar: Klima.Gerecht? Für alle!

Das Seminar "Klima.Gerecht? Für alle!. Wie wir unsere Welt zu einem gerechten Ort machen." richtet sich an alle ab 16 Jahren mit einem besonderen Fokus auf der Begegnung verschiedener Generationen.

Die Klimakrise ist da und trifft uns alle. Aber sind wir alle gleich betroffen? Nein! Und tatsächlich sind diejenigen, die am stärksten von der Klimakrise betroffen sind am wenigstens dafür verantwortlich. Ziel des Seminars ist es, darüber ins Gespräch zu kommen, neue Perspektiven kennenzulernen & Verbindendes zu entdecken.

Darum geht's:

    Die Klimakrise als soziale Krise verstehen - global & lokal

    Die Zusammenhänge von Kolonialismus und Klimaungerechtigkeiten aufdecken

    machtkritische & rassismuskritische Lösungsstrategien für die Klimakrise kennenlernen

    eigene Handlungswege erproben

    Rundgang mit Postcolonial Potsdam auf den Spuren der deutschen und preußischen Kolonialgeschichte im Park Sanssouci, Potsdam    

Die Teilnemenden errwatet vegetarisch-veganes Essen direkt an der sommerlichen Havel, Austausch mit Menschen unterschiedlichen Alters, Erfahrungen und Geschichten und ein Bildungshaus, in dem Nachhaltigkeit erlebbar ist.
Eine Teilnahme im Rahmen von Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung ist möglich. Das Seminar richtet sich an alle Menschen ab 16 Jahren – Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Trainerinnen;
Nene Opoku, Bildungsreferentin im Bereich Antisemitismus- und Rassismuskritik, sowie Intersektionalität, Rechtsextremismusprävention und Demokratieförderung von (Black Earth Kollektiv)
Susanne Albani, Jugendbildungsreferentin der Villa Fohrde und Leitung Projekt „Wir gestalten Zukunft! Nachhaltig inklusiv gedacht“

Weitere Infos gibt es hier.