Seminar: Mobilität für alle - wie wir ökologisch und sozial gerecht unterwegs sein können

Mobilität ist die Grundlage für gesellschaftliche Teilhabe und ermöglicht uns viel: von einfachen Lebensmitteltransporten über Wege zur Arbeit bis zu Reisen in ferne Länder. Allerdings ist unsere Mobilität aktuell weder ökologisch noch sozial gerecht oder inklusiv. Insbesondere Flugzeuge, Autos und LKWs machen viel Lärm, stoßen CO2 und weitere Schadstoffe aus. Mobilität hat einen hohen Flächenbedarf, fordert jährlich tausende Todesopfer und nicht alle Menschen können sich diese leisten oder sind in ländlichen Räumen sprichwörtlich abgehängt. Zugleich beeinflusst die Infrastruktur unserer Mobilität unser Lebensumfeld und -qualität enorm.

Wie kann Mobilität so gestaltet werden, dass sie die Bedarfe aller gut abdeckt, nachhaltig ist und ein lebenswerter Raum für alle entsteht? Über fünf Tage befassen sich die Teilnehmenden mit vielfältigen Aspekten von Mobilität und setzen sich mit persönlichen Handlungsoptionen und Möglichkeiten des Engagements für eine Mobilitätswende auseinander. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, eine Teilnahme im Rahmen von Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung ist möglich.

Mehr Infos & Anmeldung gibt es hier.