Vitaregiotag: Fahrplanwechsel! Wie Mobilität (auch) im ländlichen Raum gelingen kann

Auf dem angestrebten Weg zur Klimaneutralität bilden transportbedingte Emissionen für den Ökospeicher Wulkow eine große Hürde. Der Freude über Gäste und Kund*innen aus nah und fern, stehen fehlende (bislang) klimafreundliche Transport-Alternativen zur Anreise mit dem eigenen PKW oder individueller Abholung / Taxifahrt vom nächstgelegenen Bahnhof gegenüber. Der ÖPNV bietet weder abends noch am Wochenende ein Angebot – Radwege enden in den Nachbardörfern.

Haltestelle auf dem Land

Mit diesem Thema und auf der Suche nach passenden Lösungen ist der Ökospeicher nicht allein. Zugleich gibt es spannende Projekte und kreative Ideen für eine klima- und menschenfreundliche Mobilität auf dem Lande. Vitaregio-Tage dienen dazu, solche Ideen bekannt zu machen und auszutauschen, Erfahrungen weiterzugeben, miteinander ins Gespräch zu kommen und – falls gewünscht – gemeinsame Strategien und Aktivitäten zu entwickeln. Vormittags gibt es jeweils mehrere kurze und lebendige Inputs zum Lernen & Staunen und der Nachmittag ist für Gesprächs- und Arbeitsgruppen reserviert. Während des gemeinsamen Mittag-Essens und der Pausen ist Zeit für Gespräche.

Für die An- und Abreise wird die Möglichkeit geboten, einen Shuttle-Bus von und zum Bahnhof Frankfurt (Oder) zu nutzen.

Weitere Infos zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung gibt es unter: klimawerkstatt.oekospeicher.de/home/klimafreundliche-mobilitaet/